grafischer Arbeitsgangdesigner

Der grafische Arbeitsgangdesigner ist ein effizientes Werkzeug zur intuitiven Entwicklung einer Arbeitsgangabfolge. Er kommt zum Einsatz wenn häufige und schnelle Produktwechsel vorgesehen sind. Er vereinfacht die Konzeption, Erstellung und überprüfung von Produktionsrouten. Diese können gespeichert, kopiert und als Grundlage für neue Konzeptionen wiederverwendet werden. Der Designer erlaubt es, Routen zu verbinden, Alternativrouten innerhalb einer Arbeitsgangabfolge zu definieren, Produktzustände mit Zeitvorgaben zu versehen, den Prozessen Materialstücklisten und Anlagen zuzuordnen sowie erstellte Routen auf Plausibilität zu überprüfen.

Die Modellierung erfolgt auf Grundlage der individuellen Fertigungsressourcen eines Unternehmens. Abläufe und Stationen werden mit "Drag & Drop" in der Gestaltungsoberfläche platziert und mit Ablaufpfeilen zu Aktionen verbunden. Modifikationen sind jederzeit möglich und erlauben den einfachen Vergleich verschiedener Strategien und Alternativen.

    Validierung der Route

Leistungsmerkmale

  • Arbeitsgangabfolge kann via "Drag & Drop" und Ablaufpfeilen intuitiv erstellt werden
  • erstellte Produktionsrouten lassen sich:
  • verwendbare Prozesse und Stationen entsprechen den individuellen Fertigungsressourcen des Unternehmens
  • mehrere Startpunkte und Alternativrouten innerhalb einer Arbeitsgangabfolge sind möglich
  • Stücklisten für Prozesse können hinterlegt werden
  • Zeitvorgaben für Produktzustände können definiert werden