Eskalationsmanagement

Das Modul Eskalationsmanagement regelt die Abläufe zur Überwachung produktionsrelevanter Ereignisse innerhalb der Fertigung. Von der Maschinenstörung, über fehlerhafte Prozesswerte bis hin zu unerwarteten Ausschussmengen können beliebige Ereignisse definiert und mit einer entsprechenden Eskalationskette verknüpft werden.

Im Eskalationsfall der überwachten Zustände wird eine beliebig lange Benachrichtigungs- und Aktionskette angestoßen und abgearbeitet. Die Aktionen sind dabei frei definierbar und umfassen zum Beispiel: Lichtsignale, E-Mail-Versand, Benachrichtigungen via SMS/Telefon oder die Einleitung autonomer Gegenmaßnahmen.

   

Leistungsmerkmale

  • nahezu alle Ereignisse (Events) innerhalb der Produktion können überwacht werden
  • auch abstrakte, komplexe Events sind modellierbar
  • die Benachrichtigungskette kann beliebig lang sein
  • verschiedene Eskalationsstufen und Prioritäten sind definierbar